Epoche 3 Deutsche Bundesbahn, DB
Dampflokomotiven
Elektrolokomotiven
Diesellokomotiven
Personenwagen
Triebwagen
Güterwagen
Zubehör


Epoche 3 Deutsche Bundesbahn, DB


Zubehör


 

 


Preise:





Z 200     4,70   Euro        
Z 201
Z 202
Z 203


6,40
9,20
4,30
  Euro
 Euro
 Euro
       
Z 251     4,50   Euro        
Z 252     7,20   Euro        
Z 253 (Weißmetall)   13,00   Euro        
Z 253, Z 254 (MS) je 21,00   Euro        
Z 256
Z 257
 


4,40
5,60
  Euro
 Euro
       

    Z 200
 


Zeichen für Ringfederpuffer (gelb), 32 Stück
 



Z 201
 


Zuglaufschilder, geätzt, 32 Stück (mit und ohne Wagennummerntafel)
 


    Z 202


 


Lüftungsklappen, geätzt, insbes. für Roco-Hechte Abteilfenster.20 schmal, 16 breit (für 4 Wagen). Lüftungsklappen grün lackieren, aus dem Blech lösen und an die obere Kante des Fensterrahmens kleben.
 

 
Z 203


 


Negativflügel für Formhauptsignale
Je 2 Stück für Weinert- und Viessmann-Hauptsignale.
Signalflügel weiß lackieren und Abziehbild anbringen (Vorderseite rot, Rückseite schwarz)

       

    Z 251











 

Farblöser für Plastikteile (25 ml)
Zum Entfernen von Beschriftungen an Modellen wird der Farblöser mit Wattebausch (Q-Tip) aufgetragen und nach wenigen Sekunden abgewischt. Ggf. mehrfach wiederholen.
Achtung: der Farblöser kann u. U. auch die Wagenlackierung angreifen.
Deshalb sehrvorsichtig anwenden und vorher Probe machen.
Zur Entfernung der gesamten Lackierung kann der Wagen über Nacht eingeweicht werden, dann mit weicher Bürste Farbe entfernen und mit Wasser, dem einige Tropfen Spülmittel zugesetzt wurden, nachreinigen.

 

 
Z 252











 


Weichmacher für Abziehbilder (25 ml)
Für konturentreues und wesentlich besseres, blasenfreies Haften der Abziehbilder, besonders auf unebenem Untergrund.
Die zu beschriftende Stelle muß sauber, trocken und fettfrei sein. Den anzubringenden Teil des Abziehbilds aus dem Bogen ausschneiden, kurz in Wasser eintauchen, sofort herausnehmen und ca. 1-1½  Minuten ziehen lassen. Dann Pinsel in Wasser tauchen, Abziehbild auf die zu beschriftende Stelle abschieben, mit Pinselstrichen korrigieren und in die endgültige Lage bringen. Nach dem Trocknen mit dem Weichmacher bestreichen und wieder trocknen lassen. Danach evtl. noch vorhandene Luftblasen mit einer Nadel aufstechen und nochmals mit Weichmacher einstreichen; in besonders schwierigen Fällen kann dieser Vorgang bis zur Zufriedenheit wiederholt werden.


    Z 253
 


Drehgestellblenden (Metallguß), 4 Stück für 2 Drehgestelle für Märklin 4137 (bay. Packwagen), Achsstand 2,50 m.

 
Z 254
 


Drehgestellblenden (Metallguß), 4 Stück für 2 Drehgestelle  für Märklin 4135, 4136 (bay. Personenwagen), Achsstand 3,50 m.

 

Montageanleitung:

1) Von den Märklin-Drehgestellen entsprechend Skizze die Drehgestellblenden abschneiden.
2) An die Rückseite der neuen Drehgestellblenden die beiliegenden Haltebügel einkleben, sodaß die zwei Verbindungsstifte dann leicht nach oben weisen.
3) Nun die Drehgestellblenden so in die Aussparung am Drehgestellträger einkleben, daß immer der zur Wagenmitte liegende Verbindungsstift verwendet wird. Gleichzeitig werden die Radsätze eingesetzt und die Querverbindungsstifte zwischen den Drehgestellblenden eingeklebt.

    Z 256



Auffrischer zur besseren Verarbeitbarkeit aller Schiebebildern und zu deren Qualitätsverbesserung , insbesondere auch, wenn sie zu lange oder falsch gelagert wurden.
Unmittelbar vor Gebrauch auftragen und gut trocknen lassen.
       Z 257



Die optimale Lösung: Spezial-Kleber (G-S Hypo Cement)
9 ml Tube mit mikrofeiner Dosiernadel (0,7 mm) zum perfekten Kleben von kleinsten Metallschildern auf Lokmodelle.
Kein Sekundenkleber (CA)! Trocknet in 10 Minuten glasklar auf.